Design made in Germany

In der Blogschau gibt dasauge einen schnellen und einfachen Überblick über die besten Kreativ-Blogs. Hier werden – ständig aktuell – die neuesten Artikel gesammelt und aufgelistet.

Designblogs

Visitenkarten Büro Benedickt

Mehr Bilder… Als Teil der Corporate Identity entstanden 250 Visitenkarten mit 15 verschiedenen Motiven. Die identischen Rückseiten verstoßen absichtlich gegen einen Gestaltungsgrundsatz. Dabei wurde gelbe Schrift auf weißen Grund gesetzt und somit eine sekundäre Inhaltsebene geschaffen. Der Fokus fällt auf die Kontaktinformationen. Bei schlechtem Licht sind die Leistungen nicht erkennbar. Erst durch Licht erhält die Karte ihren vollständigen Informationsgehalt. Print ist nicht tot und überrascht… weiterlesen

Design made in Germany  Submission | 
Designblogs

Mehr als billig

Was wollen und erwarten wir vom Leben? Vor allem viel? Nachdem wir oft vorher nicht wissen, was das, wofür wir uns entscheiden, im Nachhinein mit uns macht, kann man vom Leben nicht genug erwarten. Jetzt sehen sich die meisten Menschen mit beschränkten Ressourcen konfrontiert. Wir können nicht alles haben. Wir müssen immer wieder wählen. Nach welchen Kriterien sollen wir vorgehen? Geld ist heute der vorherrschende Maßstab für Wert. Alles scheint seinen Preis zu haben. Dabei wissen wir in den seltensten… weiterlesen

Design made in Germany  Markus Hanzer | 
Designblogs

Feinbaum – Und andere Geschichten

Mehr Bilder… Als wir vor einigen Monaten an einem ungemütlichen Februarabend zusammensaßen und über unsere Erlebnisse in anderthalb Jahrzehnten als Designer und Entwickler in der Web-Branche redeten, über große und kleine Seltsamkeiten, Momente von Euphorie und Revolution, Begegnungen mit Genies und Freaks, Pedanten und Pionieren, da stellten wir fest, dass solche Erlebnisse bisher von niemandem erzählt worden waren. Daran musste etwas geändert werden. Feinbaum – Vierzehn Geschichten über das… weiterlesen

Design made in Germany  Submission | 
Designblogs

Good Ufo

Mehr Bilder… Beobachtungen von interessanten unidentifizierbaren Flugobjekten Die Existenz von unidentifizierbaren Flugobjekten lässt sich nicht leugnen, auch wenn man sich über deren Herkunft streiten kann. Das Buch zeigt eine Sammlung an Fällen unidentifizierbarer Himmelskörper und begegnet dem Thema dabei mit wissenschaftlicher Unvoreingenommenheit. In diesem Buch werden verschiedenste interessante Ufo-Beobachtungen vorgestellt. Anhand von Zeugenberichten, Skizzen, Bildmaterial… weiterlesen

Design made in Germany  Submission | 
Designblogs

Lokalhelden

Mehr Bilder… Vier Düsseldorfer Köche richten gutes an. Für uns steht und fällt die Lebensqualität einer Stadt vor allem mit ihren Einwohnern. Daher haben wir uns die Frage gestellt, was wir dazu beitragen können. Nicht nur in unserem Alltag, sondern auch darüber hinaus. Wie können wir die Welt um uns herum ein wenig besser machen? Wie können wir den Mitmenschen helfen, denen es nicht so gut geht wie uns? Oder denjenigen unter die Arme greifen, die sich für andere stark machen? Also haben wir… weiterlesen

Design made in Germany  Submission | 
Designblogs

Mailing

Mehr Bilder… Anlässlich des einjährigen Bestehens von Sherpa wurde ein Mailing entwickelt, mit dem wir uns bei unseren bisherigen Weggefährten für ein erfolgreiches erstes Jahr bedanken möchten. Doch schauen wir nicht nur auf das bisher Erreichte, sondern richten den Blick auch nach vorne. Um auch die nächsten Etappen gestärkt in Angriff nehmen zu können, entwickelten wir das Packaging für eine hochwertige Schokolade, die an unsere Dienstleister, Kunden und Freunde verschickt wurde. Sherpa… weiterlesen

Design made in Germany  Submission | 
Designblogs

Pâtisserie Ludwig

Mehr Bilder… Projekt Branding und Packaging Design für die Pâtisserie Ludwig in Karlsruhe. Die beiden Pâtissiers Miriam Kungl und Sven Ludwig teilen eine Leidenschaft. Ihre gemeinsame Faszination an der modernen, kreativen Konditorei führte 2011 zur Gründung der Pâtisserie Ludwig. Nach dem Durchlaufen mehrerer deutscher und internationaler Konditoreien wollte Sven Ludwig frischen Wind in die klassische Konditorei bringen. Er gewann mehrere nationale und internationale Titel, welche schließlich… weiterlesen

Design made in Germany  System | 
Designblogs

Die Welt der Agenturen – Teil 3

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Praktika Nach den Unruhen und Protesten der späten nuller Jahre ist es heute in Deutschland unmöglich, ein Praktikum ohne die direkte Verbindung zu einem Ausbildungsgang zu absolvieren. Nach dem Studium bist du eine vollwertige Arbeitskraft, dir sollte der gesetzliche Mindestlohn gezahlt werden, und die Lernphase zu Beginn dieses neuen Beschäftigungsverhältnisses nennt man Einarbeitung. Diese abzutrennen, als Praktikum zu bezeichnen und mit einer Aufwandsentschädigung (wenn… weiterlesen

Design made in Germany  System | 
Designblogs

Novum 02.16 Cover

Mehr Bilder… Mit ihrer Februar-Ausgabe präsentiert die novum eine besonders eindrucksvolle, alte, aber fast schon in Vergessenheit geratene Veredelungstechnik: Die Schweizer Druckerei Wolfensberger realisierte hierfür eine Bronzierung und schöpfte bei dem Motiv von Apfelzet (Berlin) all ihre Stärken aus. Inhaltlich dreht sich das novum+ um die Kreativszene in Mexiko: Newcomer und etablierte Studios zeigen die ganze grafische Vielfalt – ein inspirierender Mix aus Traditionsbewusstsein und Moderne… weiterlesen

Design made in Germany  System | 
Designblogs

Die Welt der Agenturen – Teil 2

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Und wo bewerbe ich mich jetzt? Die Überlegung, bei wem du dich bewerben solltest, ist in erster Linie eine strategische: Wo möchte ich hin? Das könnte ein beliebiger Ort auf einer Karriereleiter sein, kurz- oder längerfristig definiert, er hat jedoch zwei Unterdefinitionen: Was möchte ich tun? Und: Wo will ich leben? Das Wo möchte ich hin? klingt zuallererst nach Titeln (AD, CD, ECD, CEO, MFG, ETC), nach Geld, dicken Autos und gentrifizierten Wohngegenden. Man kann das… weiterlesen

Design made in Germany  System | 
Designblogs

Die Welt der Agenturen – Teil 2

Und wo bewerbe ich mich jetzt? Die Überlegung, bei wem du dich bewerben solltest, ist in erster Linie eine strategische: Wo möchte ich hin? Das könnte ein beliebiger Ort auf einer Karriereleiter sein, kurz- oder längerfristig definiert, er hat jedoch zwei Unterdefinitionen: Was möchte ich tun? Und: Wo will ich leben? weiterlesen

Design made in Germany  System | 

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID: