Die Annoncen hier werden immer mehr unverschämter

3 Beiträge:

Der Eröffnungsbeitrag zu diesem Thema wurde von seinem Autor gelöscht.
dasauge

dasauge

#2

Hallo Artur! Danke für deinen Kommentar.

Dinge, die nach einer Kontaktaufnahme passieren, sind für uns natürlich nicht ersichtlich – gerade auch hierfür könnte ihr daher immer gern die „Eintrag melden“-Funktion an jedem Eintrag nutzen. Wir freuen uns auf eure Hinweise.

Martin Hoffmann

Hoffmann, Martin

#3

@Artur: Ja, da stimme ich dir voll zu, wobei ich zu 90 % hier eher die immer mehr mangelnde Wertschätzung vermisse was faire Bezahlung und angebotene Stundensätze angeht…gerade im Illustrationsbereich. Ich schreibe da manchmal unverblümt zurück und Frage, wie sie eigentlich buchhalterisch rechnen können, oder Brutto und Nettoschon mal gehört haben. Oder die Masse an Anfragen (vor allem Kinderbücher) an denen man natürlich am Gewinn beteiligt wird (wenn sich’s denn mal verkauft) aber erst mal umsonst eine Menge arbeiten soll…Ich rate auch jedem Grafiker und Illustrator, auf eine wenigstens halbwegs angemessene Bezahlung zu bestehen und sich nicht an jedem „Strohhalm“ zu klammern, der in den Pool geworfen wird und sich regelrecht zu „prostituieren“.
Eins sollte man sich bewusst sein: Will ich ernsthaft als Freelancer arbeiten und einen ähnlichen Brutto/Netto Verdienst haben wie der angestellte Kollege in der gleichen Berufsqualifikation, muss mein Stundensatz mindestens 60 bis 80 Euro betragen.
Man hat seine Fixkosten, Miete, Auto, Sozialabgaben, Altervorsorge, Urlaubstage, Krankheitstage, etc, etc…

Bitte logge dich ein, um einen einen Forenbeitrag zu verfassen.

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2018