Stundensatz eines Freelancers (Grafik- und Kommunikationsdesign)

8 Beiträge:
Yvonne Katte

Katte, Yvonne

#1

Hallo liebe Community!
Ich bin neu in der Freelancer-Szene und hab mich gefragt, was man an Stundensatz so verlangen kann. Prinzipiell find ich als Orientierung den AGD Vergütungstarif ganz gut, allerdings finde ich nicht, dass man da den Stundensatz darauf anwenden kann, wenn man zB frei in einer Agentur mitarbeitet. Oder sehe ich das falsch? Denn da wird einem ja auch einiges gestellt (PC, Mac oder Programme etc.)
Erzählt mir doch mal was. Was sind eure Erfahrungen? Könnt ihr mir vielleicht sogar konkrete Zahlen nennen?
Bin jetzt schon ultradankbar für eure Rückmeldung!
Viele Grüße, Yvonne

Gerhard Peilstöcker

Peilstöcker, Gerhard

#2

Liebe Yvonne,
das ist ja immer eine wichtige Frage, wenn wir ein Angebot als Freelancer schreiben. Selbstverständlich müssen wir immer Kunde:innen finden, die unsere Stundensätze auch bezahlen. Mein Tagessatz liegt bei 800 €, wenn mich das Projekt interessiert und ich Spaß darin sehen, arbeite ich auch für 73€/h. Bei den genannten Preisen, versorge ich mich vollständig selbst mit Infrastruktur und ERP/CRM, Office etc. Um vom Webdesign leben zu können ist das, glaube ich die untere Marke.

Viele Grüße aus der Uckermark

Gerhard

| Antwort auf Katte, Yvonne
7i7 Medienagentur

7i7 Medienagentur

#3

Hallo Yvonne,

Ich denke, wenn Du Dich an den AGD Vergütungstarif hältst machst Du nicht viel falsch. Es sollte deine Priorität sein mit Kunden zusammen zu arbeiten mit denen es Dir auch Spaß macht. Bei der DB Rechnung kannst Du ja relativ einfach einmal schauen, wie hoch deine Kosten sind und die eingesetzten Stunden gegenüber stellen. Marktübliche Stundenlöhne sind wie Gerhard sagt zwischen 50€ als Freelancer und 100€ Als Agentur. Natürlich gibt es auch dort Ausreißer.

Ich hoffe ich konnte Dir dort etwas weiterhelfen.
Viele Grüße aus Hamburg
Vincent

| Antwort auf Katte, Yvonne
Yvonne Katte

Katte, Yvonne

#4

Hallo Vincent, danke für deine Rückmeldung. Aktuell liegt der Stundensatz im Vergütungstarif ja bei 90 Euro die Stunde. Da sind ja dann 50 Euro pro Stunde als Freelancer ja beinahe Ausbeute, oder?
Und wie ist das dann, wenn ich als freie Mitarbeiterin in einer Agentur mitarbeite? Da kann ich ja wahrscheinlich nicht die vollen 90 Euro pro Stunde verlangen, nachdem mir die Agentur für meine Arbeit bei Ihnen ja auch Arbeitsmittel zur Verfügung stellt.
Viele Grüße,
Yvonne

| Antwort auf 7i7 Medienagentur
Yvonne Katte

Katte, Yvonne

#5

Lieber Gerhard,
vielen Dank für deine Antwort! Da sprichst du genau mein „Problem“ an… ich habe den Eindruck als seien viele nicht gewillt 90 Euro pro Stunde zu zahlen, obwohl das der aktuell empfohlene Stundensatz der AGD ist. Das finde ich nicht immer so easy!
Frage ich mal so: Für hochwertiges Kommunikationsdesign, Grafik und Illustration… was würdest du sagen, wäre das absolute Minimum an Bezahlung, die man einem Kunden zugestehen kann und dass man sich selbst nicht unter Wert verkauft?

Viele Grüße aus München
Yvonne

| Antwort auf Peilstöcker, Gerhard
7i7 Medienagentur

7i7 Medienagentur

#6

Hallo Yvonne,
ich habe auch Parntnerkonzepte bei mir in der Agentur. Ich arbeite quasi als white Label unter dem Namen des Partners. Hierbei hast Du natürlich einen geringeren Stundenlohn, allerdings hast Du einen zuverlässigen Partner mit laufenden neuen Aufträgen. Ich kann Dir das Hörbuchvon Marco W. Linke empfehlen zur Preisgestaltung.
Viele Grüße

| Antwort auf Katte, Yvonne
Yvonne Katte

Katte, Yvonne

#7

Super, danke dir für den Tipp, Vincent! Das werd ich mir mal zu Gemüte führen!
Viele Grüße, Yvonne

| Antwort auf 7i7 Medienagentur
topstik

topstik

#8

I don’t know about the hourly rates of freelancer but rates are decide on your skills, experience and accroding to task alloted.

| Antwort auf Katte, Yvonne
Bitte logge dich ein, um einen einen Forenbeitrag zu verfassen.

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID: