Weiterbildung nach Ausbildung

7 Beiträge:

blaues_glas

#1

Hallo ich bin 22 Jahre alt und habe nächste Woche meine Abschlussprüfung zur Mediengestalterin Digital/Print, Schwerpunkt Print. Gerne möchte ich noch mehr über Grafikdesign lernen. Das Angebot im Netz ist groß was spezielle Kurse betrifft um sich weiteres Wissen anzueignen. Jetzt hätte ich gerne noch eine Meinung von euch wie ich die Sache am besten angehe. Am liebsten wäre mir natürlich Grafikdesign zu studieren. Es gibt nur ein Problem. Ich habe nur die mittlere Reife und außerdem wird das finanziell schwierig. Es gibt ein Fernstudium bei DIPLOMA, die nehmen nach bestandenem Aufnahmetest auch Leute auf die kein Abitur haben. Allerdings sind die Bewertungen grauenhaft. Vielleicht macht es ja auch Sinn einfach ein paar Kurse zu belegen mit denen ich mein Wissen erweitern kann? Es gibt Kurse bei denen bekommt man auch praxisnahe Aufgaben, die eingeschickt und bewertet werden. Z. B. bei der Ofg. Meine Frage an euch:

Hat jemand Erfahrungen mit Fernstudium, Fernkursen oder mit dem nachholen des Fachabis per Fernkurs? Was ratet ihr mir?

Vielen Dank im Voraus.

Büsing, Merle

#2

Hi Blaues_Glas,
Ich habe an einer Kunstschule (privat) meine Ausbildung zur Kommunikationsdesignerin gemacht. Anschließend bin ich für einige Zeit ins Ausland, als ich wieder da war habe ich keinen Job und kein Praktikum gefunden, ich habe mein Fachabi gerade abgeschlossen und werde mich wieder bewerben. Allerdings werde ich mich auch für Studiengänge eintragen um einen Plan B zu haben. Ich an deiner Stelle würde mir ein Berufskolleg suchen und meine Fachabi machen. Und im Anschluss daran ein Studium in dieser Richtung belegen. Ein Fernstudium ist immer so eine Sache, direkt praktisch ausgebildet zu werden ist meiner Ansicht nach vorteilhafter.
Es gibt immer eine Möglichkeit, beispielsweise Bafög ect. ich habe auch nebenher gearbeitet. Dank deiner Ausbildung kannst du an einem Berufskolleg direkt in die 12 Klasse im Bereich Gestaltung einsteigen.
Ansonsten hat der Art Direktors Club oder einige andere Anbieter einige interessante Kurse zu bieten. Aber die Kosten natürlich auch ihr Geld.
Wenn du noch Fragen hast oder mehr wissen möchtest melde dich gerne bei mir
[E-Mail-Adresse maskiert]

Lg Merle

| Antwort auf blaues_glas

blaues_glas

#3

Hallo Merle,
vielen Dank für dein Tipp! Das war wirklich super, ich habe ein Berufskolleg gefunden und kann dort fachspezifisch mein Fachabi in 2 Jahren nachholen. Eine ideale Lösung, vielen Dank!

LG Silke

| Antwort auf blaues_glas

Büsing, Merle

#4

Hallo Silke, gern geschehen 😀
Meld dich dort auf jedenfall, und da du eine Abgeschlossene Berufsausbildung hast, kannst du das Fachabi innerhalb eines Jahres machen. So war es zumindest bei mir.
Lg Merle

| Antwort auf blaues_glas

blaues_glas

#5

Hallo Merle 😀

Jetzt bräuchte ich nochmal deinen Rat! Ich hab mich informiert und man hört ja schon immer „Medienstudiengänge sind total überlaufen.. Blabla“ bisher wollte ich darauf nicht hören aber um so mehr man sich im Internet umschaut um so schlimmer erscheint mir das Ganze. Hört sich fast so an als könnte ich mir gleich einen neuen Beruf suchen. Stehen die Chancen wirklich so schlecht?

| Antwort auf blaues_glas

Büsing, Merle Marianne

#6

Hi Silke,
entschuldige das ich dir heute erst schreibe, hab es vorher nicht gesehen.
Es ist wirklich nicht einfach was zu finden aber wenn du im Gestalterischen bleiben willst ist es nie verkehrt das Abitur zu machen. Ich überlege auch noch Architektur zu studieren, bin mir aber noch nicht 100% sicher. Es gibt in dem Bereich vieles.
Man kann auch sich auch in Richtung Konzept und Beratung orientieren. Aber auch mit BWL und deiner Ausbildung kannst du in die Unternehmensberatung gehen und dein wissen zu dem Bereich anwenden.

Ich kann schlecht dein Potenzial beurteilen und kenne auch deine Interessen nicht, aber du kannst auch zu einer Fachhochschule gehen und dich beraten lassen oder dir einen Beratungstermin in der Arbeitsagentur. Die können einem zum Teil schon einen schritt weiterhelfen.

Das Angebot das du mir Privat schreibst steht immer noch, meld dich über: [E-Mail-Adresse maskiert]

| Antwort auf blaues_glas

Saric, Darko

#7

Moin,

vielleicht kann ich dir weiterhelfen, weil ich vor kurzem eine Weiterbildung zum Industriemeister Chemie angefangen habe.

Die Weiterbildung hätte ich nicht angefangen, bis ich ein gutes Angebot für die Weiterbildung auf Fain bekommen habe. Auf ihrer Seite kannst du bis zu 3000 Euro sparen und sie haben eine große Auswahl an Angeboten, sicherlich wirst du etwas Passendes für deine Bedürfnisse finden. Falls du immer noch Hilfe bei der Weiterbildung benötigst, würde ich die empfehlen die Seite www.fain.de/angebote/industriemeister-chemie-ihk mal zu kontaktieren und ihr Angebot zu sehen.

Viel Glück und hoffentlich war ich dir ein wenig hilfreich!

Mit freundlichen Grüßen

| Antwort auf blaues_glas
Bitte logge dich ein, um einen einen Forenbeitrag zu verfassen.

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2018