Bewegte Bilder, bewegte Nutzer: die Nominierungen zum Grimme Online Award

Katrin Bauerfeind: Preisträgerin 2006, Laudatorin 2007 (Bild), Moderatorin 2008
Katrin Bauerfeind: Preisträgerin 2006, Laudatorin 2007 (Bild), Moderatorin 2008

Die Nominiertenliste des Grimme Online Award 2008 wurde heute bekanntgegeben: 17 Webseiten dürfen auf einen der begehrten Preise hoffen. In diesem Jahr hatten Nutzer und Seitenbetreiber rund 1900 Angebote vorgeschlagen.

Insgesamt 17 Internetauftritte, darunter die Mediathek des ZDF und die Zeitgeschichtsrubrik „einestages“ auf Spiegel Online, sind für die Endrunde des Grimme Online Award nominiert worden. Dies gab das Adolf-Grimme-Institut soeben in Düsseldorf bekannt.

Dieses Ergebnis zeige, so der Direktor des Instituts, Uwe Kammann, dass trotz der deutlich gestiegenen Zahl der Vorschläge der Auswahl-Anteil qualitativ hochwertiger, innovativer und damit auch potenziell preiswürdiger Websites und Web-Specials nicht gewachsen sei. In diesem Jahr hatten Nutzer und Website-Betreiber insgesamt rund 1900 Angebote vorgeschlagen. Das ist gut ein Drittel mehr als im vergangenen Jahr.

Die Nominierten

Nominierte des Grimme Online Award Information:

Nominierte des Grimme Online Award Wissen und Bildung:

Nominierte des Grimme Online Award Kultur und Unterhaltung:

Nominierte des Grimme Online Award Spezial:

Bewegte Bilder, bewegte Nutzer

Die Nominierungskommission hebt in ihrer zusammenfassenden Bewertungsbilanz hervor, dass vor allem auf zwei Gebieten – bei der Nutzerbeteiligung und bei Online-Videos – „besonders spannende Entwicklungen“ zu beobachten seien. Auch Interaktion und offener Erfahrungsaustausch seien für viele der nominierten Websites prägend.

Publikumspreis

Ab sofort ist auch die Wahlplattform für den Publikumspreis des Grimme Online Award geöffnet: Interessierte Nutzer können ihre Stimme für ihren Favoriten unter den nominierten Webseiten abgeben. Auf der Grundlage der 17 nominierten Seiten trifft die Jury des Grimme Online Award ihre Entscheidung über insgesamt acht mögliche Preise in den vier Kategorien „Information“, „Wissen und Bildung“, „Kultur und Unterhaltung“ sowie „Spezial“. Sie kann für diese Endrunde noch zwei Web-Angebote nachnominieren.

Die Preisträger des nunmehr achten Grimme Online Award werden auf der Verleihungsfeier in der Vulkanhalle in Köln am 11. Juni im Rahmen des medienforum.nrw bekannt gegeben. Durch den Abend führt Katrin Bauerfeind, die für die Moderation von „Ehrensenf“ 2006 selbst den Grimme Online Award erhielt.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017