Deutscher Infografik-Preis ausgelobt

Deutscher Infografik-Preis (Logo)

Das DIW Berlin schreibt erstmals den „Deutschen Infografik-Preis“ aus. Als Preisgelder wurden insgesamt 15.000 Euro ausgelobt. Teilnehmen können die Autoren, nicht deren Auftraggeber.

Auf Initiative des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) wird 2013 zum ersten Mal der „Deutsche Infografik-Preis“ (DIP) ausgelobt. Eingereicht werden können deutschsprachige Grafiken, die im Zeitraum vom 1. Juli 2012 bis 31. August 2013 erschienen sind oder noch erscheinen werden.

Der Deutsche Infografik-Preis wird in den Kategorien Wissenschaft, Unternehmen, Medien und „Independent“ (freie Bewerber, Newcomer) und für herausragende Rechercheleistung verliehen und ist jeweils mit 3.000 Euro dotiert. Prämiert wird der Autor, die Autorin oder der Autorenstab der Grafik, nicht aber das Unternehmen, die Institution oder das veröffentlichende Medium.

Jury

Die Jury besteht aus

  • Jan Schwochow, Golden Section Graphics GmbH (Vorsitzender)
  • Prof. Dr. Ulrike Rockmann, Amt für Statistik Berlin‐Brandenburg (Stellv. Vorsitzende)
  • Markus Albers, rethink GmbH
  • Florian Dengler, MetaDesign AG
  • Susanne Risch, brand eins Wissen GmbH & Co. KG
  • Prof. Julia Schnitzer, Mediadesign-Hochschule für Design und Informatik GmbH
  • Dr. Friedrich Schwandt, Statista GmbH
  • Prof. Michael Stoll, Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg
  • Vicky Tiegelkamp, Playframe GmbH
  • Prof. Dr. Gert G. Wagner, DIW Berlin e.V.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei und ist bis zum 31. August 2013 möglich. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Festveranstaltung im ersten Quartal 2014 in Berlin statt.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2020