Hamburger gründen Verein für gute Gestaltung

TddG e. V. (Illustration)

Eine Sensibilisierung für gutes Design möchte eine Initiative von Hamburger Gestaltern erreichen und hat hierzu am Rande des „Tages der Deutschen Gestaltung“ einen Verein gegründet.

Gute Gestaltung ist in Deutschland Mangelware, findet eine Initiative von Gestaltern rund um die Hamburger Designagentur Ligalux. Das Problem: Für die meisten Deutschen spiele heute Design, Aussehen oder Anmutung eines Produktes kaum eine Rolle. Vor dem Hintergrund dieser vermeintlichen Gestaltungsarmut in Deutschland hat eine Hand voll Hamburger Designer einen Verein gegründet, der Deutschland sensibel für gute Gestaltung und gutes Design machen will.

Der Verein will durch seine Tätigkeit „der Lebensfreude, der Gesundheit und der Bildung“ der Mitmenschen dienen. Die wichtigste Maßnahme dazu ist der „Tag der deutschen Gestaltung“, der dem Verein auch seinen Namen „Tag der Deutschen Gestaltung von 2006 e.V.“ (TddG e.V.) gibt. Der Feiertag soll die Deutschen Jahr für Jahr sensibler für gutes Design machen und findet in diesem Jahr am 27. Oktober 2006 statt. Er ist zudem Teil des Design Festivals Hamburg 2006, das von der Hamburger Designbeauftragten Dr. Babette Peters organisiert wird. Für Fotografie scheint die angestrebte Sensibilisierung für gute Gestaltung allerdings nicht zu gelten, wie die auf der Webseite des TddG veröffentlichte „Galerie“ eindrucksvoll demonstriert.

Als erste Vorsitzende des Vereins wurde Claudia Fischer-Appelt, Geschäftsführerin bei Ligalux, gewählt. „Wir freuen uns auf viele neue Mitglieder. Der TddG e.V. ist offen für alle, die sich mit dem Thema Gestaltung aktiv auseinandersetzen wollen“, erklärt die Vorsitzende.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2020