Nikon 1 AW1

Nikon 1 taucht ab

Nikon stellt die Nikon 1 AW1 vor – eine wasserdichte Systemkamera mit Wechselobjektiven. Das Gehäuse und passende Objektive sollen ab Oktober erhältlich sein.

Vor fast genau zwei Jahren stieg Nikon in den Markt der Systemkameras ein und präsentierte seine ersten Nikon 1-Modelle. Seitdem haben sie eine breite Käuferschicht und treue Fangemeinde erobert. Heute nun wird dieses Kamerasystem um einige Komponenten erweitert, die für viele Fotografen von großem Interesse sein dürften.

Robuste, wasserdichte Kameras ist man seit einigen Jahren bereits von GoPro gewohnt, deren Kameras bereits praktisch an jedem erdenklichen Sportgerät und Gefährt dieser Welt befestigt wurden. Doch nun wird der Markt aufgemischt und bietet auch für Fotoenthusiasten ein spannendes Modell, welches mit einem größeren Sensor und wechselbaren Objektiven ausgestattet ist.

Alle Wetter

Das „AW“ im Namen steht für „all weather“ und soll verdeutlichen, dass die Neue von Nikon allen Wetterlagen gewachsen ist. Ihre Abdichtung reicht nicht nur gegen einen Regenschauer, sondern macht sie bis 15 Metern wasserdicht, womit sie sich auch fürs Schnorcheln oder seichte Tauchgänge eignet. Auch vor eisigen Temperaturen braucht man keine Angst zu haben, Nikon gibt an, dass sie bis -10 Grad einwandfrei funktioniert. Und sollte sie einmal aus den nassen oder kalten Händen fallen, sollte ihre Stoßfestigkeit für Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe zum Tragen kommen.

Auf der technischen Seite stehen eine Auflösung von 14 Megapixeln, ein integrierter Aufklappblitz, FullHD-Videos mit 1080p und die beliebten Zeitlupenaufnahmen, wie man sie bereits von ihren Geschwistern kennt. Auch ein GPS-Empfänger ist in der Kamera verbaut, sodass man seine Reisen und Aufnahmeorte auch künftig problemlos nachvollziehen kann. Alle Objektive des Nikon-1-Systems sind auch zur AW1 kompatibel. Damit allerdings kein Wasser eindringt, sollte man auf eines der neuen, wasserdichten Objektive zurückgreifen. Zur Auswahl stehen vorerst das Zoomobjektiv 1 Nikkor AW 11—27,5 mm ƒ3,5—5,6 (mit 30—74 mm Brennweite entsprechend Kleinbild) und das Weitwinkelobjektiv 1 Nikkor AW 10 mm ƒ2,8 (entspricht 27,5 mm bei Kleinbild). Keines der Objektive besitzt einen Bildstabilisator, doch unter Wasser sind die Bewegungen ohnehin gedämpft und ein solcher ist somit überflüssig.

Ab Oktober

Im Set mit dem Objektiv 1 Nikkor AW 11—27,5 mm ƒ3,5—5,6 soll die Nikon 1 AW1 ab Mitte Oktober dieses Jahres für 799 Euro verfügbar sein. Ein um die Festbrennweite 1 Nikkor AW 10 mm ƒ2,8 erweitertes Paket wird zeitgleich für 1.019 Euro angeboten. Im Frühjahr 2014 kommt das passende Unterwasserblitzgerät SB-N10 hinzu, dessen Preis noch nicht bekanntgegeben wurde.

Archiv | Überlicht

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2018