FOTOSHOOTING Das Subjekt vor dem Objektiv
Gerald Zörner

RSS
  • FOTOSHOOTING
  • 20110219 6764
  • 20100921 6227
  • IMG 1459-M
  • 100-Kamera-Selbstbild
  • 20100322 8631
  • 20090213 8788
  • 360-20081108 4509
  • 20090613-1609349
zurück weiter

FOTOSHOOTING: Das Subjekt vor dem Objektiv

Geschichtlich gesehen ist das Porträt eine Siegerpose. Faktisch ist es aber so, dass ich, als neuzeitlicher Mensch in der postindustriellen Gesellschaft diese Geste oft gerade dann einnehmen muss oder soll, wenn ich mich im Bewerbungsprozess befinde.

Es ist paradox: Ich posiere in der Geste des Gewinners, suche aber faktisch nach einem Job, einer Grundlage, die es mir ermöglicht, mein Brot zu verdienen. Da passt doch etwas nicht zusammen. Entweder bin ich der Herrscher oder der Arbeitsuchende. Solange ich der Arbeitssuchende bin, kann ich nicht der Sieger sein.

Auf diesen Widerspruch lässt sich nur sagen: Das Bild ist ein Projekt, etwas wird als Versuchsballon nach vorne hin entworfen. „Seht mal, so sehe ich aus, wenn ich siege und strahle und für euch arbeite. So sehe ich aus, wenn man mir Glanz und Gloria zutraut.“

Zitat aus meinem Buch:
Gerald Zörner, Maria Benning:
„Fotoshooting: Das Subjekt vor dem Objektiv“
Huber, Bern 2012

FOTOSHOOTING
gezett.de
20110219 6764
20100921 6227
IMG 1459-M
100-Kamera-Selbstbild
20100322 8631
20090213 8788
360-20081108 4509
20090613-1609349

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2020