Monotypes „Web Fonts“-Dienst mit Werbung

„Web Fonts“-Dienst von fonts.com (Bildschirmfoto)
„Web Fonts“-Dienst von fonts.com (Bildschirmfoto)

Wie bereits zum Start vermutet, wird die kostenfreie Variante des „Web Fonts“-Dienstes von fonts.com künftig mit Werbung ausgeliefert. Nutzer der „Free“-Variante werden hierüber zur Zeit per E-Mail informiert.

In den Mitteilungen zum Start des Regelbetriebes seines Schriftdienstes „Web Fonts“ hatte Monotype noch verschwiegen, welche Kröte die Nutzer der kostenfreien Version zu schlucken haben. Nun erhalten diese per E-Mail den Hinweis, dass der Dienst die nutzenden Seiten künftig mit einem Mini-Banner („Badge“, Plakette) versehen werde – man habe lediglich zum Start auf eine solche Einblendung „vorübergehend verzichtet“.

dasauge hatte einen entsprechenden Javascript-Code bereits in der Beta-Fassung entdeckt und über eine werbliche Nutzung gemutmaßt – eine diesbezügliche Rückfrage wollte die Pressestelle damals jedoch nicht beantworten. Klarer wird so jedoch auch, warum Monotype bei der Schrifteinbettung den technisch eigentlich überflüssigen Umweg über Javascript nimmt – erst hierdurch wird eine Änderung der teilnehmenden Seiten möglich.

Ab Januar

Die Einblendung der Plakette in der „Free“-Version soll im Januar starten. Das kleinste werbefreie Abo gibt es für neun Euro pro Monat und beinhaltet insgesamt 250.000 Seitenabrufe für eine beliebige Anzahl an Internetauftritten.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2020