Coca-Cola wirbt mit Geheimrezept

Historische Coca-Cola-Konturflasche „Georgia Green“
Historische Coca-Cola-Konturflasche „Georgia Green“

Coca-Cola präsentiert sich in seiner neuesten Kampagne als natur- und gesundheitsbewusst – dem Konzern machen Imageprobleme zu schaffen.

Der Getränkekonzern Coca-Cola will sein Image aufpolieren und präsentiert sich in seiner neuesten Kampagne als natur- und gesundheitsbewusst. In Großbritannien startete Coca-Cola bereits mit einem Fernsehspot, der mit dem geheimen Rezept des Getränks wirbt und auf die ursprüngliche Zusammensetzung ohne Konservierungsmittel und künstliche Geschmacksstoffe verweist. Die Werbung konzentriert sich auf das von John Pemberton 1886 erfundene Softdrink-Rezept, das laut Unternehmen bis heute beibehalten wurde. Wie der Guardian berichtet, will sich Coca-Cola damit eine neue Generation von Konsumenten sichern und zum berühmten Erbe der Marke zurückfinden.

Ablenkungsmanöver Konservierungsstoffe

Das Getränk war in den vergangenen Jahren immer wieder unter Beschuss geraten. Gesundheitsexperten kritisierten den hohen Zuckergehalt und sahen darin eine Mitschuld für das Übergewicht vieler Kinder. „Als wir mit unseren Kunden sprachen, erkannten wir, dass viele nicht wussten, dass wir keine Konservierungsmittel verwenden“, lenkt Cathryn Sleight, Marketingdirektorin bei Coca-Cola Großbritannien ab, „und wir hatten das Gefühl, den Konsumenten diese Sicherheit zurückgeben zu müssen.“ Ergänzend zu der Fernsehkampagne will der Getränkekonzern daher künftig auch seine Dosen mit der Aufschrift „keine Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker enthalten“ versehen.

Auch im deutschsprachigen Raum setzt Coca-Cola auf die Strategie „Geheimrezept“. So hat das Unternehmen anlässlich des 122. Geburtstags des Erfrischungsgetränks die Website geheimerezeptur.de eingerichtet, auf der die Konsumenten Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte von Coca-Cola sowie über dessen Erfinder erfahren. Coca-Cola hofft, dass die Marketingoffensive dabei helfen wird, im Sommer gleich stark aufzutreten, wie im Winter mit den berühmten Weihnachtsspots.

Auch McDonald’s setzt auf Zutaten

Den Gesundheitsaspekt hat zuletzt auch McDonalds erneut aufgegriffen. Der Fastfoodriese wurde und wird immer wieder mit dafür verantwortlich gemacht, dass die heutige Generation von Kindern und Jugendlichen zu dick ist und ungesund lebt. Um dieses Image loszuwerden, startete McDonalds einen Fernsehspot, der die hohe Qualität seiner „Happy Meals“ hervorstreichen soll. Eltern sollen davon überzeugt werden, dass die Restaurantkette nur hochwertige Zutaten für die Kinder-Mahlzeiten verwendet.

Archiv | pte

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2018