Designerdock wird 15

Designerdock-Chef Alexander Dewhirst
Designerdock-Chef Alexander Dewhirst

Designerdock feiert Geburtstag: Die vor 15 Jahren in Berlin-Kreuzberg gegründete Personalberatung hat mittlerweile Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und vermittelt längst nicht mehr nur Designer.

Die Personalberatung Designerdock feiert diesen Monat ihren 15. Geburtstag. Mitte der 90er Jahre gründete Alexander Dewhirst die Designer-Vermittlung in einem Kreuzberger Hinterhof. Bald wurde jedoch klar, dass die Kommunikationsbranche auch nach weiteren Berufsgruppen, wie Textern, Beratern, Kontaktern etc. verlangte. Dewhirst: „Unser Name ‚Designerdock‘ hat historische Wurzeln, da wir zunächst mit der Vermittlung von Designern angefangen haben. Mittlerweile vermitteln wir jedoch alle Qualifikationen, die die Kommunikationsindustrie benötigt.“ In der Folge suchte er sich Partner, die das in Berlin erfolgreiche Geschäftsmodell auch in andere Regionen übertrugen.

Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Inzwischen ist Designerdock mit Büros in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt a.M., München und Stuttgart sowie in Wien und in Zürich vertreten. Sie sind wirtschaftlich selbständig und werden von erfahrenen Kommunikationsfachleuten geführt. „Wir sind durch unsere flächendeckende Präsenz sehr sichtbar und werden als große Marke wahrgenommen.“, so Dewhirst. „Gleichzeitig sind wir an den jeweiligen Standorten extrem gut vernetzt und können unsere Kunden und Kandidaten individuell und persönlich beraten.“

Durch die enge Zusammenarbeit der Standorte können sowohl Kunden als auch Kandidaten von Synergien bei der Erschließung überregionaler Potentiale profitieren. „Gerade in Zeiten großer Personalknappheit ist es für unsere Kunden von großem Vorteil, durch uns auch qualifizierte Kandidaten anderer Städte kennenzulernen. Dies ist durch den intensiven Kontakt zu lokalen Talenten mit räumlichen Veränderungswunsch ohne weiteres möglich. Die starke regionale Präsenz, verbunden mit der überregionalen Zusammenarbeit ist unser Erfolgskonzept“, so Dewhirst weiter.

Konkurrenz durch Social Media

Dewhirst hat keine Bedenken, dass der Personalvermittler künftig wachsende Konkurrenz durch Social Media-Aktivitäten bekommt: „Im Gegenteil: Unser Geschäft lebt von den persönlichen Kontakten und unserer Beratungskompetenz. Erfolgreiche Personalvermittlung beruht auf der Fähigkeit, die richtige Person für die richtige Stelle zu finden. Social Media wirkt hier sicherlich unterstützend, stellt aber keinen Ersatz für eine echte Beratungsdienstleistung dar.“

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017