Kampagne zum Flughafen „BER“ vorgestellt

Scholz & Friends Berlin haben die Eröffnungskampagne zum neuen Berliner Flughafen vorgestellt. Sie stellt Namenspatron Willy Brandt über Fernsehen, Kino, Plakate und Digital ganz in den Mittelpunkt.

Er bereiste zu Lebzeiten über 80 Länder auf allen Kontinenten und war auf Flughäfen zu Hause: Willy Brandt, Friedensnobelpreisträger, Bundeskanzler und Regierender Bürgermeister von Berlin. Jetzt begrüßt der verdiente Politiker im Rahmen der Eröffnungskampagne für den neuen Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) die Welt. Zur Eröffnung im Juni haben Scholz & Friends Berlin eine Kampagne entwickelt, die den 1992 verstorbenen Alt-Bundeskanzler und Namenspatron Willy Brandt über Fernsehen, Kino, Plakate und Digital in den Mittelpunkt stellt.

„Das größte Infrastrukturprojekt der Region Berlin-Brandenburg kommunikativ zu begleiten ist eine besonders packende und schöne Aufgabe“, meint Matthias Spaetgens, Geschäftsführer und Partner Scholz & Friends Berlin, und ergänzt: „Mit der Namensgebung des Flughafens war auch die Idee geboren: ‚Willy Brandt begrüßt die Welt‘“.

Große Bilder

Der 100-sekündige Imagefilm konzentriert sich auf die historischen und politischen Entwicklungen, die den Bau des Flughafens erst möglich gemacht haben – große Bilder wie Willy Brandts Kniefall in Warschau und die Feiern zum Mauerfall werden dabei mit Eindrücken aus dem heutigen Berlin und Brandenburg verknüpft. In der Plakatkampagne begrüßt Willy Brandt Reisende aus aller Welt, darunter Prominente wie US-Präsident Barack Obama oder DJ-Legende Paul van Dyk.

Bei der in der Kampagne verwendeten Schrift handelt es sich um die Hausschrift des Flughafens „BER“. Sie stammt von Xplicit, die sie in Zusammenarbeit mit Georg Seifert im Auftrag von Schindler Parent Identity entwickelt haben. Die Schrift wird auch im Rahmen des von den Moniteurs entwickelten Leitsystems des neuen Flughafens eingesetzt.

Der Film wird in Das Erste, dem RBB und auf 262 Kinoleinwänden in der Hauptstadtregion zu sehen sein. Die Kampagnenmotive werden von April bis Juni zusätzlich großflächig in Berlin und Brandenburg sowie auf zahlreichen Online-Portalen geschaltet.

Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt

Der Aufsichtsrat der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH hatte im Dezember 2009 über die Namensgebung für den neuen Flughafen entschieden. Demnach firmiert der Flughafen unter dem Namen „Flughafen Berlin Brandenburg“ und führt den Beinamen „Willy Brandt“. Der Name löste damit den Arbeitstitel „Berlin Brandenburg International“ (BBI) ab. Der Flughafen befindet sich derzeit im Probebetrieb und soll am 3. Juni 2012 eröffnen.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2018