„Dmig 7“ liegt vor

„Dmig 7“ (Illustration)
„Dmig 7“ (Illustration)

Das neue Online-Magazin von „Design made in Germany“ ist da. Es beschäftigt sich diesmal mit dem Thema „Farben“ und liegt wie immer in einer Fülle von Formaten vor.

Bei „Design made in Germany“ wird’s bunt! Diese Aussage mag bei einem Internetauftritt, der für einen eher zurückhaltenden Einsatz von Farbe bekannt ist, zunächst überraschen, sie erklärt sich jedoch mit dem Schwerpunktthema der siebten Ausgabe des „Dmig“-Magazins, die soeben online erschienen ist: „Farben“.

Farbe ist eines der wichtigsten Gestaltungselemente, die Bedeutung von Farben beeinflusst die Wahrnehmung sehr intensiv. Wie wichtig ist also Farbigkeit im Design? Das wollen die Macher von „Dmig 7“ rund um Nadine Roßa, Patrick Marc Sommer und Martin Rack etwas tiefer ergründen. Die Ausgabe enthält dazu eine „bunte“ Mischung aus Interviews, unter anderem mit dem Illustrator Christoph Niemann, der Berliner Design-Agentur Apfelzet und der Type-Illustratorin Jessica Hische. Außerdem geht es um die rechtliche Schützbarkeit von Farben, perfekte Profilbilder und was es bedeutet, mit einer Farbsehschwäche zu leben und zu arbeiten.

Für das Editorial-Design der PDF-Ausgabe zeichnet Saskia Friedrich verantwortlich, außerdem gibt es eine PNG- und eine HTML5-Ausgabe. Neu hinzugekommen ist das RSS-Format, mit dem sich das Magazin in den Feedreader füttern lässt.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2018