„Red Dot“ für Kommunikationsdesign ausgeschrieben

Der Red Dot Award für Kommunikationsdesign geht in eine neue Runde. Designer, Werbeagenturen und Auftraggeber von Arbeiten des Kommunikationsdesigns aus aller Welt sind ab sofort dazu eingeladen, sich dem internationalen Vergleich zu stellen.

Der „Red Dot Design-Award“ des Designzentrums Nordrhein-Westfalen ist mit über 6.000 Einreichungen allein im letzten Jahr einer der führenden und größten Designwettbewerbe weltweit (dasauge berichtete). Die besten Produkte und Arbeiten, die innerhalb des Wettbewerbes ausgezeichnet wurden, werden für ein Jahr im Red Dot Design-Museum der Öffentlichkeit präsentiert.

Auch in diesem Jahr sucht der „Red Dot Design-Award“ wieder nach besonders gelungenen Arbeiten aus der Welt des Kommunikationsdesigns. Die Juroren werden sich im Juli im Red Dot Design-Museum versammeln, um gemeinsam die neuesten Arbeiten zu sichten, die besten unter ihnen auszuwählen und mit dem Qualitätssiegel „Red Dot“ zu prämieren. Zu der diesjährigen Jury zählen unter anderem Christoph Mecke (Interone Hamburg), Tyron Montgomery (Augenreiz), Jean Jacques Schaffner (Schaffner & Conzelmann, Schweiz) und Holger Windfuhr, Artdirektor des Magazins „Wirtschaftswoche“.

Stärkung der Disziplin „Verpackungsdesign“

Erstmals in diesem Jahr wird es eine eigene Jury für den Bereich „Packaging Design“ (Verpackungsdesign) geben. Verpackungen müssen die unterschiedlichsten Anforderungen erfüllen, und angesichts der unübersichtlichen Produktvielfalt in Supermärkten und Warenhäusern ist die Verpackung für den Konsumenten häufig ausschlaggebend für die Kaufentscheidung. Dabei ist Verpackungsdesign weder reines Grafikdesign, noch ausschließlich dem Produktdesign zuzuordnen. In Zusammenarbeit mit der Pan European Brand Design Association (PDA) soll diese Kategorie daher innerhalb des Wettbewerbs gestärkt werden. Dazu werden erstmals drei Spezialisten für dieses Gebiet in die Jury berufen, die sich ausschließlich der Beurteilung der Verpackungen widmen werden.

Preisverleihung und Sonderausstellung

Die offizielle Preisverleihung wird Anfang Dezember in feierlichem Rahmen begangen. Im Laufe der Jahre ist sie zu einem großen jährlichen Branchentreff avanciert, bei dem die Gewinner des „Red Dot Design-Award“ von Ehrengästen aus Wirtschaft, Politik und Medien sowie vielen anderen Gästen aus Design und Werbung bis tief in die Nacht gefeiert werden und die Gelegenheit haben, Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen.

Eine Besonderheit des „Red Dot Design-Award“ besteht darin, dass alle preisgekrönten Arbeiten für mindestens vier Wochen in einer Sonderausstellung gewürdigt und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Danach werden die Arbeiten, die mit dem „Red Dot Grand Prix“ oder dem „Red Dot Best of the Best“ für höchste Designqualität ausgezeichnet wurden, für ein Jahr in das Red Dot Design-Museum aufgenommen.

Die Anmeldung ist online unter www.anmeldung.cd.red-dot.de möglich. Anmeldeschluss ist der 22. Juni 2007.

Archiv |

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017