Werbung+Agenturen

Google, Miele und Mey sind „Best Brands“

Die GfK hat die wieder die erfolgreichsten Marken auf dem deutschen Markt ermittelt: Beste Unternehmensmarke wird erneut Google, beste Produktmarke Miele und beste Wachstumsmarke Mey.

Die erfolgreichsten Marken Deutschlands sind am Mittwoch mit dem „Best Brands-Award“ ausgezeichnet worden. Bei der Gala im Bayerischen Hof in München gewann Google in der Kategorie „Beste Unternehmensmarke“, Miele überzeugte als „Beste Produktmarke“ und Wäschehersteller Mey setzte sich als „Beste Wachstumsmarke“ durch. Den ersten Platz in der recht skuril anmutenden Sonderkategorie „Beste Designmarke Home & Living bei Entscheidern“ sicherte sich der italienische Leuchtenhersteller Artemide.

weiterlesen

Kein „Deutscher Agentur-Index“

ADC-Vorstandsprecher Amir Kassaei ist mit seinem Vorstoß gescheitert, einen „Deutschen Agentur-Index“ einzuführen. Der Art Directors Club will diese Idee nicht weiter verfolgen.

Nach einer ausführlichen Grundsatzdiskussion über den Vorschlag des ADC-Vorstandsprechers Amir Kassaei, das Kreativ-Ranking durch einen sogenannten „Deutschen Agentur-Index“ zu ersetzen, hat der Vorstand des Art Directors Club für Deutschland beschlossen, die Idee einer neuen Rangliste nicht weiter zu verfolgen.

weiterlesen

Einbruch bei Teilnahme am ADC-Wettbewerb

In diesem Jahr gehen 6.832 Arbeiten ins Rennen um die Nägel des Art Directors Club – das ist ein Rückgang von 21 Prozent. Einen besonders starken Einbruch verzeichnen die Kategorien Editorial und Design.

Die wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen werfen ihre Schatten voraus. In diesem Jahr gehen 6.832 Arbeiten ins Rennen um die Nägel des Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. Diese Zahl bedeutet trotz mehrfacher Verlängerung der Einsendefrist einen Rückgang von 21 Prozent nach der außergewöhnlich hohen Beteiligung beim ADC-Wettbewerb 2008.

weiterlesen

ADC lädt zum „Gipfel der Kreativität“

Fünf Tage „Ideen, Inspiration und Input“ verspricht der „Gipfel der Kreativität“ des ADC vom 24. bis 26. April in Berlin. Bis zum 22. Februar gelten Frühbucher-Tarife

Die deutsche Hauptstadt wird vom 24. bis 26. April 2009 einmal mehr zum Treffpunkt für die Kreativbranche: Markenmacher und Medienexperten kommen in Berlin zum zweiten „Gipfel der Kreativität“ des ADC zusammen. Neben der Ausstellung aller Gewinnerarbeiten und der großen Preisverleihung am Samstagabend wird es auch eine Neuauflage des Kreativkongresses aus dem letzten Jahr geben.

weiterlesen

„Letztmalige“ Verlängerung für ADC-Wettbewerb

Nochmal einmal verlängert wurde die Einsendefrist für den ADC-Wettbewerb. Danach ist die Teilnahme nur noch mit einem Spätzuschlag bis zum 30.01.2009 möglich.

Der Art Directors Club hat die Einsendefrist für den ADC-Wettbewerb 2009 „letztmalig“ verlängert. Noch bis zum 23.01.2009 besteht die Möglichkeit, Arbeiten beim größten deutschsprachigen Kreativwettbewerb einzureichen. Danach ist die Teilnahme nur noch mit einem Spätzuschlag bis zum 30.01.2009 möglich.

weiterlesen

CCA schreibt Venus 2009 aus

Der Creativ Club Austria ruft zur Teilnahme am Wettbewerb um die Venus 2009 auf. Die Design-Kategorien wurden in diesem Jahr neu strukturiert.

Der Creativ Club Austria (CCA) ruft zur Teilnahme an der Venus 2009 auf. Erstmals ist die Ausschreibungswerbung in eine Dachkampagne, die neben den derzeitigen Sujets auch die CCA-Gala 2009 und das nächste CCA-Jahrbuch umfassen wird, eingebettet. Die Kampagne wurde nach einer Wettbewerbspräsentation von Marco Kalchbrenner und Christian Bircher (beide Ogilvy) gestaltet.

weiterlesen
1

ADC-Wettbewerb: Einreichungen bis 16. Januar

aktualisiert Noch bis zum 16. Januar können Teilnehmer ihre innovativen Kommunikationsideen zum 45. ADC-Wettbewerb einreichen. Der „ADC-Gipfel der Kreativität“ folgt im April.

Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. hat wie üblich die Einreichungsfrist für seinen Wettbewerb verlängert. Teilnehmer haben noch bis zum 16. Januar die Chance, ihre Beiträge einzureichen, um beim wichtigsten deutschsprachigen Kreativwettbewerb dabei zu sein.

weiterlesen

Effizienz bestimmt Werbeetats 2009

Marketingverantwortliche rechnen für das Jahr 2009 zwar mit etwa gleichbleibenden Budgets wie schon 2008 – allerdings wird wohl jeder Werbe-Euro zweimal umgedreht. Online-Werbung und Virales Marketing stehen 2009 hoch im Kurs.

Die Medien- und Werbebranche geht für das neue Jahr von leicht rückläufigen Investitionen in die Werbung aus, bestenfalls von einer Stagnation – dies berichtet die Branchenzeitschrift „Kontakter“ in ihrer heute (Montag) erscheinenden Ausgabe. Im Rahmen einer großen Umfrage gaben Führungskräfte aus Marketing, der Werbe- und Medienbranche Auskunft über die wichtigsten Veränderungen des vergangenen Jahres und die wichtigsten Trends 2009.

weiterlesen

Volkswagen wird 71 – und feiert seinen 60.

Mit dem Claim „60 Jahre Wertigkeit“ macht sich die Volkswagen AG zum Nachkriegs-Kind. DDB Berlin half bei der kreativen Geschichtsschreibung.

Vor gut 71 Jahren, am 28. Mai 1937, wurde auf Betreiben Adolf Hitlers die „Gesellschaft zur Vorbereitung des Deutschen Volkswagens mbH“ gegründet, deren Aufgabe die Entwicklung und Herstellung eines „KdF-Wagens“ war, eines Autos für 1000 Reichsmark. 1938 wurde die Gesellschaft in „Volkswagenwerk GmbH“ umbenannt. Wie die Volkswagen AG nun auf die Idee kommt, ausgerechnet ihren 60. Geburtstag zu feiern, erklärt der Konzern mit der Übergabe des Volkswagenwerkes durch die englischen Streitkräfte am 8. Oktober 1949: Volkswagen erklärt diesen Zeitpunkt zum „Beginn unserer gemeinsamen Geschichte“.

weiterlesen

Jung von Matt führt erneut Kreativ-Ranglisten

Jung von Matt konnte seinen Vorsprung in den Kreativ-Ranglisten der Zeitschriften „W&V“ und „Horizont“ ausbauen. Auf den weiteren Plätzen folgen die DDB-Gruppe und Ogilvy.

Die Agentur Jung von Matt hat sich mit großem Abstand zu ihren Verfolgern den 1. Platz in den Kreativ-Ranglisten von „Horizont“ und „W&V“ gesichert. Nach dem Rekordjahr 2007 konnte die Gruppe mit Niederlassungen in Hamburg, Berlin und Stuttgart die Anzahl der gewonnen Kreativpreise erneut um ein Drittel steigern und kommt damit auf 216 Trophäen und insgesamt 2884 Kreativpunkte bei „Horizont“. Die hanseatische Werbeschmiede arbeitet unter anderem für Kunden wie Mercedes-Benz, TUI, Bitburger, die Bild-Zeitung und den Autovermieter Sixt.

weiterlesen

Werbebranche rechnet mit rückläufigen Etats

Über die Hälfte der für den aktuellen „Werbeindex“ befragten Branchenvertreter rechnet im laufenden Quartal mit einem schrumpfenden Werbemarkt. Auf Wachstumskurs bleibt nur die Online-Werbung.

Die Werbeinvestitionen werden in den nächsten Monaten spürbar abnehmen. Dies ist ein Ergebnis der von der Zeitschrift „w&v“ durchgeführten Erhebung „Werbeindex“. Die Ergebnisse werden morgen (4. Dezember) veröffentlicht.

weiterlesen

Nur eine Siegermannschaft beim Designerdock-Award

Der Designerdock-Award 2008 hatte sich den Nachwuchsmangel in der Werbebranche zum Thema gemacht und bekam eben diesen zu spüren: Von drei Preisen konnte nur einer vergeben werden.

Der Designerdock-Award 2008 geht an Martin Wagner und Yvonne Koch von SelectNY Berlin. Die beiden haben die Aufgabenstellung „Werbung: Einer muss sie ja machen. Aber wer?“ mit einer Guerilla-Kampagne unter dem Motto „Macht’s doch besser!“ gelöst. Die Personalvermittlung Designerdock hatte den Preis für freie Kreative im Sommer zum dritten Mal ausgeschrieben (dasauge berichtete). Die Teilnehmer sollten Kampagnen und Konzepte entwickeln, die die Kommunikationsbranche als attraktiven Arbeitsplatz präsentieren und so dem Mangel an qualifiziertem Nachwuchs entgegenwirken.

weiterlesen

Wettbewerb für interaktive Plakate ausgeschrieben

Bis Ende März können Kreative ihre Beiträge zum Thema „Interaktive Plakate“ einreichen und neben der Umsetzung ihrer Ideen eine Reise zum Werbefestival in Cannes gewinnen.

Das Unternehmen für Außenwerbung Ströer, die Spezialagentur für Städtewerbung Jost von Brandis und das Fernmeldeunternehmen Vodafone mit ihrer Tochter Otello haben die Einreichungsfrist für den „Interactive Poster Award“ festgelegt. Bis zum 31. März 2009 können Kreative aus Agenturen und Mediaspezialisten ihre Werbekonzepte, die Plakate mit interaktiver Bilderkennung verbinden, einreichen.

weiterlesen

ADC zeichnet junge Kreative aus

„Ein guter Jahrgang“ – so resümiert die Jury die Einreichungen des diesjährigen ADC-Nachwuchswettbewerbes. Und so gab es auch mehr Auszeichnungen als je zuvor.

Der Art Directors Club für Deutschland hat gestern, Sonntag Abend, die besten jungen Kreativ-Talente 2008 ausgezeichnet. Auf dem 25. Nachwuchswettbewerb des ADC in München hat ein Juniorenteam von Serviceplan Hamburg den Titel „ADC-Junior des Jahres“ abgeräumt. Die Auszeichnung „ADC-Talent des Jahres“ ging an Daniel Göttling von der Fachhochschule Dortmund. Der „Student des Jahres“ wurde gleich zweimal vergeben: Ein Team der Hochschule für Gestaltung und Kunst Nordwestschweiz und Katja Baumann von der Hochschule für Gestaltung in Offenbach.

weiterlesen

Finanzkrise bedroht Werbemarkt

Die Verunsicherung der Konsumenten droht auf werbende Unternehmen durchzuschlagen, warnt der ZAW und mahnt zur Kontinuität in den Werbeinvestitionen.

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) warnt mit Blick auf die Finanzkrise vor den Folgen des „ausufernden Alarmismus“ für die Dynamik der Investitionen in Werbung und damit für Medien und Volkswirtschaft. Die Verunsicherung der Konsumenten drohe auf werbende Unternehmen durchzuschlagen, wie einzelne Meldungen über Kürzungen von Werbeetats bereits zeigten. Der Fieberanfall der Geldmärkte schwäche die deutsche Wirtschaft. „Wer aber als Unternehmen aus dieser Krise keine Marktchancen zu schöpfen sucht, vergibt Wettbewerbsvorteile“, sagte ein Sprecher des ZAW in Berlin.

weiterlesen

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017