Ausbildung+Beruf

„Generation Praktikum“ nur ein Mythos?

In den Kreativ-Branchen wird mit Abstand am häufigsten auf Praktikanten zurückgegriffen. Allerdings arbeitet nur ein Prozent aller Absolventen ein Jahr nach dem Examen noch als Hilfskraft.

Die so genannte „Generation Praktikum“ hat nach den Ergebnissen einer deutschlandweiten Studie weit bessere Jobchancen als bislang angenommen. Nur jeder achte Fachhochschul- und nur jeder siebte Universitäts-Absolvent macht nach dem Abschluss ein Praktikum, berichtet „Die Zeit“ auf Basis einer neuen Untersuchung der Hochschulberatung HIS. Bundesbildungsministerin Annette Schavan sagt der „Zeit“ über die „Generation Praktikum“, „dass die tatsächliche Lage besser ist als die gefühlte“.

weiterlesen

Medien-Studienfächer sind wieder gefragt

Nach einer Flaute in den Vorjahren streben nun wieder mehr Studienanfänger eine Stelle in der Medienbranche an. Die Chancen hierzu sind indes auch gestiegen, allerdings auch die Anforderungen.

Das Ende der Medien- und Internetkrise macht sich jetzt auch an den Hochschulen bemerkbar: Während in den Vorjahren noch viele Interessierte verunsichert waren, streben jetzt wieder mehr Studienanfänger eine Stelle in der Medienbranche an. Das meldet die Mediadesign Hochschule, an der in diesem Sommersemester 70 Studenten den Studiengang „Medienmanagement“ starteten.

weiterlesen

„Akademie der Digitalen Wirtschaft“ geplant

Um dem Mangel an qualifizierten Fachkräften entgegenzuwirken, hat der BVDW den ersten Grundstein für eine „Akademie der Digitalen Wirtschaft“ gelegt. Ziel der Akademie ist es, die Aus- und Weiterbildung in Unternehmen zu unterstützen.

Bei der letzten Sitzung der Fachgruppe Aus- und Weiterbildung des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) haben die Teilnehmer den ersten Grundstein für eine „Akademie der Digitalen Wirtschaft“ gelegt. Ziel der Akademie ist es, durch Weiterbildungsangebote dem in weiten Teilen der Branche konstatierten Mangel an qualifizierten Fachkräften wirksam entgegenzuwirken. Auch auf politischem Terrain sollen die Bemühungen, eine Verbesserung der aktuellen Situation herbei zu führen, weiter verstärkt werden.

weiterlesen

Digitale Wirtschaft floriert – Personal gesucht

Vermarkter, Internet- und Multimedia-Dienstleister konnten ihre Umsätze im vergangenen Jahr deutlich steigern. Der Fachkräftemangel hat sich unterdessen dramatisch zugespitzt.

Das Wachstum der Digitalen Wirtschaft hat sich 2006 weiter beschleunigt. Die Umsätze in den Kernbereichen Fernabsatz, Onlinewerbung und Internet-/Multimedia-Dienstleistungen sind zum Teil rasant gestiegen. So kletterten die Umsätze des gesamten Online-Werbemarktes auf mehr als 1,9 Milliarden Euro.

weiterlesen

„Existentieller Luxus“: UdK schreibt Karl-Hofer-Preis 2007 aus

Arbeiten aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Tanz, Performance, Video und Literatur können bis zum 15. Oktober zum Karl-Hofer-Preis der UdK Berlin eingereicht werden.

Auch in diesem Jahr vergibt die UdK Berlin wieder den mit 5.000 Euro dotierten Karl-Hofer-Preis. Das Motto der diesjährigen Ausschreibung lautet „Existentieller Luxus“. Arbeiten aus den Bereichen Bildende Kunst, Musik, Tanz, Performance, Video und Literatur können bis zum 15. Oktober 2007 bei der UdK Berlin eingereicht werden.

weiterlesen

Werbefachleute werden knapp

Die deutsche Werbebranche steht vor zunehmenden Arbeitsmarktproblemen: Für den wachsenden Bedarf gibt es zu wenig qualifizierten Nachwuchs.

Die Arbeitsplatzangebote für Werbefachexperten in Deutschland haben sich im Jahr 2006 um 34 Prozent auf 4.673 ausgeweitet. Parallel dazu sank die Arbeitslosenquote in diesem Wirtschaftssektor auf 4,2 Prozent (Vorjahr: 4,9 Prozent).

Wettbewerb um den Nachwuchs

weiterlesen

Endspurt für „Lucky Strike Junior Designer Award“ 2007

Die Raymond-Loewy-Stiftung erinnert an ihren mit 12.000 Euro dotierten „Lucky Strike Junior Designer Award“. Eine Anmeldung ist nur noch bis Ende März möglich.

Hochschulabsolventen aller Bereiche des Designs können bis zum 29. März 2007 ihre Diplom-, Bachelor- sowie Masterabschlussarbeiten zum Wettbewerb einreichen. Die Anmeldung zur Teilnahme kann nur über die schriftliche Empfehlung eines Hochschulprofessors erfolgen. Bewertet werden Einzel- und auch Teamarbeiten, die zum Zeitpunkt der Einsendung nicht älter als zwölf Monate sind. Der Preis zählt zu den begehrtesten Nachwuchspreisen in Deutschland.

weiterlesen

FH Potsdam sucht „die 100 Besten“

Bis zum 1. April können sich angehende Designstudenten zur Eignungsprüfung an der FH Potsdam anmelden. Die Bewerber erhalten eine Hausaufgabe, deren Lösung bei der Eignungsprüfung präsentiert wird.

Unter dem Motto „Wir suchen die 100 Besten – Bewirb dich trotzdem“ ruft die Fachhochschule Potsdam Interessenten an einem Design-Studiengang auf, sich formlos bis zum 1. April 2007 zur Eignungsprüfung anzumelden. Die Bewerber erhalten eine Hausaufgabe, deren Lösung bei der Eignungsprüfung präsentiert wird. Mittel und Wege zur Bearbeitung der Hausaufgabe sind frei.

weiterlesen

Quark lockt mit Studentenrabatten

Quark plant neue Preise für den Ausbildungssektor in Deutschland: hiernach werden nur noch 250 Euro für eine Schüler-Einzellizenz fällig.

Ein neues Lizenzprogramm für den Bildungssektor soll im Rahmen der Didacta 2007, der in dieser Woche in Köln stattfindenden Bildungsmesse, bekannt gegeben werden.

Studenten und Lehrende sollen im Rahmen dieses Programms eine Einzellizenz von QuarkXPress 7 zum Preis von 249,90 erwerben können – im Vergleich zum empfohlenen Verkaufspreis von 1.545,81 für kommerziell genutzte Lizenzen eine deutliche Vergünstigung.

weiterlesen

Werbetexter-Wettbewerb: „Nicht schön, nur besser“

Der jährliche Scholz & Friends-Wettbewerb „Bin ich vielleicht Werbetexter?“ geht in die nächste Runde. Auch dieses Jahr können sich Studenten mit einem Testtext für ein Seminar in Berlin qualifizieren.

Unter der Maßgabe „Schön musst Du nicht schreiben. Nur besser.“ lädt das Agenturnetzwerk Scholz & Friends zum vierten Mal Studenten ein, ihre Berufung zum Texter zu entdecken. Worttalente können sich im Wettbewerb „Bin ich vielleicht Werbetexter?“ um eine Seminar-Teilnahme bei Scholz & Friends bewerben. Zur Teilnahme aufgerufen sind ausdrücklich Studenten aller Fachrichtungen, denn schließlich wären unter den besten Werbetextern auch BWLer, Theologen und Veterinärmediziner, so Scholz & Friends in seiner Ausschreibung.

weiterlesen

„Mein Berlin“: Wettbewerb um Design-Stipendium

Die Design-Akademie Berlin lobt einen Wettbewerb um ein Plakatmotiv zum Thema „Mein Berlin“ aus. Dem Sieger winkt ein Stipendium für ein Kommunikationsdesign-Studium.

Die Design-Akademie Berlin vergibt ein Stipendium für ein Vollzeit-Studium in der Fachrichtung Kommunikationsdesign. Unter dem Motto „Mein Berlin“ soll eine „Imagekampagne für die Hauptstadt in Form eines Plakatmotivs“ entworfen werden. Bewerber reichen ein Plakatmotiv im DIN-A3-Format ein, auf dem sie in kreativer Form darstellen, wie sie ihre Hauptstadt sehen. Die „beste Kampagne“ gewinnt einen Studienplatz für den Studiengang Kommunikationsdesign. Die Akademie beziffert den Wert des Stipendiums mit 20.000 Euro.

weiterlesen

Ausbildungsplätze in der Kommunikationsbranche: Initiative gefragt

Wer einen Ausbildungsplatz in der Kommunikationsbranche möchte, muss Initiative zeigen – und wird belohnt: Direkte Ansprechpartner und eine gute Einarbeitung sind selbstverständlich, so eine Umfrage des GWA.

Für einen beruflichen Einstieg in die Kommunikationsbranche sind Engagement, Persönlichkeit und gute schulische Leistungen besonders wichtig: der Konkurrenzdruck ist hoch. So das Ergebnis einer Umfrage des Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA unter mehr als 100 Auszubildenden, die 2006 ihre Ausbildung in einer GWA-Mitgliedsagentur starteten.

weiterlesen

Birknerpreis 2007 geht nach Leipzig

Der Preis der Birkner-Stiftung für Illustratoren geht in diesem Jahr an Till Daniel Müller, Diplomand an der HGB Leipzig. Er erhält den Preis für sein Comic-Buch „Unterwegs“.

Der Birknerpreis für herausragende Illustrationen geht in diesem Jahr an Till Daniel Müller, Diplomand der Klasse für Grafik (unter der Leitung von Prof. Ulrich Hachulla) an der HGB Leipzig. Till Daniel Müller wurde 1976 in Lobbach geboren und hat nach Studienaufenthalten in Saarbrücken, Marseille und Hamburg soeben sein Studium an der HGB mit Diplom abgeschlossen.

weiterlesen

Creativ Club Austria vergibt Stipendium für Cannes

Unter den Teilnehmern des „Rookie of the Year“ nominiert der CCA einen Nachwuchskreativen, der an der Roger Hatchuel Academy in Cannes teilnehmen kann.

Zum zweiten Mal nominiert der Creativ Club Austria (CCA) gemeinsam mit ORF-Enterprise, dem Vermarkter des Österreichischen Rundfunks, einen Teilnehmer für die Roger Hatchuel Academy in Cannes. Das Stipendium im Wert von 10.000 Euro wird im Rahmen des CCA-Wettbewerbs „Venus 2007“ unter den Teilnehmern am Nachwuchspreis „Rookie of the Year“ (Anfänger des Jahres) vergeben. Die Kosten inklusive Flug und Hotel übernimmt ORF-Enterprise.

weiterlesen

Scholz & Friends schreibt Stipendium erneut aus

Kreative im letzten Studienjahr können sich erneut um ein Stipendium von Scholz & Friends bewerben. Bewerbungsschluss ist der 10. März.

Scholz & Friends sucht weiterhin junge Talente und schreibt zum sechsten Mal sein Stipendium für herausragende Nachwuchskreative aus. Bewerben können sich Studenten eines kreativen Studienfaches an einer Akademie oder Hochschule in Europa, die sich im letzten Studienjahr befinden. Scholz & Friends unterstützt den Gewinner mit 500 Euro monatlich; maximale Förderungsdauer ist ein Jahr. Zudem begleitet den Gewinner ein Top-Kreativer aus dem Scholz & Friends-Netzwerk.

weiterlesen

Einloggen mit deinem Konto bei…


…oder OpenID:

dasauge® – Top-Karriereportal 2017